Der Verein Netzwerk Designgeschichte (NDG) verbindet designhistorisch interessierte Personen aus Theorie und Praxis innerhalb der Schweiz miteinander und ermöglicht den Austausch. Das Anliegen des Vereins NDG ist es, die Wahrnehmung, Erforschung und Vermittlung der Designgeschichte in der Schweiz zu fördern. Diese umfasst ein breites Spektrum designhistorisch ausgerichteter Disziplinen in sowohl etablierten als auch neuen Feldern wie untere anderem die Geschichte von Grafik-, Produkt-, Industrie-, Textil-, Mode- und Schmuckdesign wie auch Interaction Design, Game Design und Illustration.

Aktueller Vorstand: Meret Ernst, Mònica Gaspar, David Glättli, Ariana Pradal, Sabina Tenti, Peter Vetter und Robert Wettstein. 

Mitgliedschaft

Als Mitglied erhältst du regelmässig unseren Newsletter, und du bist herzlich zu verschiedenen Aktivitäten eingeladen, bei denen wir den Austausch über relevante Themen fördern.

Mit dem Mitgliederbeitrag decken wir anfallende Kosten für die Erstellung und Instandhaltung unserer Webseite, Veranstaltungen und Treffen. Es gibt folgende Mitgliederkategorien:

Studierenden Mitgliedschaft (mit gültiger Legi): CHF 30.
Reguläre Mitgliedschaft: CHF 90.
Institutionelle Mitgliedschaft: CHF 300.

Deine Mitgliedschaft ist für das jeweilige Kalenderjahr gültig. Ohne fristgerechte Kündigung erhältst du im Folgejahr automatisch eine Zahlungsaufforderung. Bei Fragen zu deiner Mitgliedschaft schreib uns: members_at_netzwerk-designgeschichte.ch

Anmelden

Upcoming: Besuch im Schaulager Therma, 20. April, ab 13 Uhr in Schwanden

Therma, eine Fabrik für elektrische Apparate, entwickelte sich ab 1907 von ihrem Stammsitz aus rasch zu einer Firma mit weltweiter Ausstrahlung. Sie bestand unabhängig bis 1978, als sie im Electrolux-Konzern aufging. Nun wird das Archiv zu einem Schaulager entwickelt und ein Buch zur Geschichte und Entwicklung der Therma-Produkte ist in Arbeit. Beide rufen ein denkwürdiges Kapitel der schweizerischen Designgeschichte in Erinnerung, dessen Energiezentrum während eines Jahrhunderts das Dorf Schwanden war. Im Anschluss besuchen wir die Schätti Metallwarenfabrik.

Ort: Sernftalstrasse 34, 8762 Schwanden, Anmeldung erforderlich

Upcoming: 5. Mitgliederversammlung, 22. März 2024 im Gewerbemuseum Winterthur

Wie vielfältig das Unvollkommene wie auch seine Folgen sind, zeigt die Ausstellung Perfectly Imperfect. Sie bietet den Auftakt für unsere Mitgliederversammlung 2024. Hier kurz das Programm, Details folgen:

16.30h Führung in der Ausstellung
18.00h Mitgliederversammlung
19.00h Znacht in der Pizzeria Molino Winterthur 

Upcoming: NDG+ Gesellschaft für Designgeschichte GfDg, 4. März, 19 Uhr

Welchen Status hat die Designgeschichte in Deutschland? Wie verknüpft die GfDg Forschung mit Praxis, und wie sieht die Zusammenarbeit mit Museen, Hochschulen und Archiven konkret aus? Die Vorstandsmitglieder Kilian Steiner und Thilo Schwer diskutieren mit uns über das Netzwerken in designhistorischen Belangen, geben Tipps und erklären, was es dazu braucht.

Ort: Online Veranstaltung, Ameldung erforderlich

Talk: S(ch)ein und Verfall, 1. Februar 2024

An der Oberfläche zeigt sich, was glänzt oder was den Glanz verloren hat. Doch Oberflächen sind auch Funktionsträger, und damit weit mehr als nur schöner Schein. Das Gespräch im Gewerbemuseum Winterthur über Design, Handwerk, Restaurierung und Kunst ging der Frage nach, wie tief die Oberfläche der Dinge ist. Unter Leitung von NDG-Vorstandsmitglied Meret Ernst diskutierten Susanne Graner, Head of Collection and Archive, Vitra Design Museum, NDG-Vorstandsmitglied Mónica Gaspar, Dozentin, freischaffende Kuratorin und Autorin, Noelani Rutz, Designerin, sowie Frédéric Dedelley, Designer.

Show & Tell mit Sabina Tenti zu Martha Huber-Villiger, 24. Januar 2024

NDG-Vorstandsmitglied Sabina Tenti hat den Nachlass der Innenarchitektin und Designerin Martha Huber-Villiger aufgearbeitet. Diese war 1952 als Angestellte von Charlotte Perriand in deren Pariser Atelier tätig. Gemeinsam mit Jean Prouvé entwickelten sie die Möbeltypen Equipment d’habitation. Ein zehnmonatiger Japan-Aufenthalt mit Perriand prägte Martha Villigers Schaffen nachhaltig. Dies und noch viel mehr erfuhren wir beim Blick auf ihren Nachlass, der im gta Archiv der ETH Zürich aufbewahrt wird.

Besuch im Kräuterzentrum und Schauarchiv von Ricola, 2. December 2023

Wie wird aus einem Bonbonhersteller ein Unternehmen, das heute weltweit tätig ist? Welche Rollen spielen dabei die Kräuter, welche das Design? Die exklusiv für das NDG organisierte Führung brachte uns zuerst ins Kräuterzentrum von Ricola. Der Lehmbau der Architekten Herzog & de Meuron ist zentraler Ort für die Verarbeitung und Lagerung der Kräuter. Danach besuchten wir am Hauptsitz der Firma das neu eingerichtete Schauarchiv.

Dine & Tell mit Studio David Glättli Zurich / Tokyo, 21. November 2023

David Glättli ist Art Director, Berater, Design Manager und Kurator für japanische Hersteller, internationale Unternehmen und Institutionen, unter anderem Karimoku New Standard. Wie kann eine Firma ihre Tradition, ihre Eigenheiten und ihre besonderen Fähigkeiten nutzen? Was macht eine Vermittlung zwischen Designer:innen und Herstellern erfolgreich? Über solche und andere Fragen diskutierte David Glättli mit NDG Mitgliedern. Mit anschliessendem Nachtessen im japanischen Lokal Hikari in Zürich

Das sitzt. 150 Jahre Dietiker Stuhlfabrik, 10. Oktober 2023

Nicht viele Schweizer Designfirmen können auf eine so lange Geschichte zurückblicken wie Dietiker. Deshalb widmet das Kulturhaus Obere Stube in Stein am Rhein der «Sesseli» eine Ausstellung zum 150-jährigen Jubiläum. NDG Vorstandsmitglied und Kuratorin der Ausstellung Ariana Pradal führt vor Ort durch die Präsentation.

Buchvernissage Rosmarie Baltensweiler. Leben und Werk, 14. September 2023

Design ist ein Weg, Welt wahrzunehmen und zu verändern. Es bietet die Chance, ein Unternehmen aufzubauen und Beziehungen zu pflegen. Rosmarie Baltensweiler (1927-2020) konnte alle diese Chancen nutzen. Zusammen mit ihrem Ehemann Rico Baltensweiler (1920-1987) gründete sie ein bis heute international erfolgreiches Unternehmen, das schon früh auf nachhaltige Produktion und Leuchtmittel setzte. Eine gross angelegte Monographie stellt ihr Leben und Werk vor, bei dem NDG Co-Präsidentin Meret Ernst die Rolle von Rosmarie Baltensweiler als Designerin vorstellt.

Show & Tell mit Heike Schmitz-Esser, Enthusiastic Approval, 6. Juli 2023

Als neues NDG-Mitglied zeigt uns Heike Schmitz-Esser ihr Schaudepot und spricht mit uns über die Manufaktur Jakob Bengel und deren Art Deco Schmuck aus den 1930er-Jahren. Enthusiastic Approval vermittelt neben Art Deco Schmuck avantgardistische Entwürfe von Künstler:innen und Architekt:innen aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Swiss Design Awards, 13. Juni 2023

David Glättli, Mitglied der Eidgenössischen Designkommission im Vorstand NDG, führt uns durch die Ausstellung Swiss Design Awards, welche die in einem zweistufigen Verfahren nominierten Anwärter:innen für die Auszeichnung vorstellt.

4. Mitgliederversammlung, 12. Mai 2023

Für die diesjährige Mitgliederversammlung haben wir ein designhistorisch interessantes Programm zusammengestellt. Zuerst haben wir auf einer geführten Tour durch die Möbelfabrik Horgenglarus in Glarus erfahren, wie eine der ältesten Schweizer Stuhl- und Tischmanufaktur produziert. Für die Versammlung waren wir zu Gast im beindruckenden Freulerpalast in Näfels, dessen Sonderausstellung zudem Textilien der Glarner Druckerei Mitlödi präsentierte.

Treffen mit dem Designforscher und Autor Guy Julier, 22. April 2023

Guy Julier ist ordentlicher Professor im Fachbereich Design der Aalto-Universität in Helsinki. Er ist Autor von Economies of Design und The Culture of Design. Als scharfer Beobachter, Wissenschaftler und Praktiker verfügt er über mehr als 30 Jahre Erfahrung in der Erforschung globaler Veränderungen in Design, Wirtschaft und Gesellschaft. Auf seiner Reise durch Europa machte er in Zürich halt und wir trafen ihm.

Besuch in Ruedi Rocks Stahlrohrmöbel-Lager, 9. März 2023

Der bekannte Möbelhändler Ruedi Rock hat seine Sammlung historischer Stahlrohrmöbel in einem Lagerraum zusammengeführt. NDG-Mitgliedern gewährte er einen exklusiven Einblick in sein Universum. Es war ein Erlebnis für Fans historischer Möbel.

NDG+ Design History Foundation, Barcelona, 28. Februar 2023

Unser erster Gast im neuen NDG+ Format war die Design History Foundation FHD aus Barcelona. Ihre Vorsitzende, Isabel Campi, sprach in unserer Online-Veranstaltung über die Motivation zur Gründung dieser Stiftung, welche Aktivitäten die FHD organisiert und welche Ziele sie anstrebt. Ausserdem beleuchtete sie im Gespräch mit NDG-Vorstandsmitglied Monica Gaspar die Situation der Designgeschichtsschreibung in Spanien.

Dine & Tell, 30. November 2022

Der direkte Kontakt unter NDG Mitgliedern ist uns ein grosses Anliegen. Darum haben wir Ende November das neue Format Dine & Tell ausprobiert, es verknüpft den Austausch mit einem Abendessen. Zu neunt (auf dem Foto sind nur noch die Letzten zu sehen) waren wir in der Bar Basso und sprachen darüber, was uns dieses Jahr «designgeschichtlich» bewegt hat. Die Gespräche waren wunderbar bereichernd.

Show & Tell mit Robert Wettstein, 15. September 2022

Der Designer Robert Wettstein präsentierte den NDG-Mitgliedern seine umfangreiche Landistuhl-Sammlung. Er besitzt von jeder Produktion ein Exemplar und teilte mit uns sein grosses Wissen über diesen Stuhl. Es war eindrücklich!

3. Mitgliederversammlung, 13. Mai 2022

Für die Mitgliederversammlung waren wir zu Gast bei Lehni. Die Firma stellt seit den 1960er-Jahren Aluminiummöbel her und pflegt ihr gestalterisches Erbe, zu dem unter anderen Max Bill, Andreas Christen, Frédéric Dedelley oder Sol Lewitt und Donald Judd beigetragen haben.

Show & Tell mit Paola de Martin und Hans ten Dornkaat, 12. April 2022

In der ersten Ausgabe des Formats Show & Tell sprachen Paola de Martin und Hans ten Doornkaat über ihre Arbeit und gaben Einblick in ihre Praxis.

Hans ten Doornkaat berichtete über das Konzept und die Inszenierung der Ausstellung «Bilderbücher: illustriert und inszeniert», die gerade im Gewerbemuseum gezeigt wird.

Paola de Martin erklärte, was es brauchte, um ihre PhD-Publikation zu finanzieren.

2021 DHS Annual Conference: Memory Full? Reimagining the relations of Design and History

Vom 1. bis 4. September 2021 fand zum ersten Mal die Jahreskonferenz der Design History Society in der Schweiz statt. Mit Hilfe eines engagierten Teams und dank der Infrastruktur der FHNW HGK Basel wurde die Konferenz – ebenfalls zum ersten Mal – digital durchgeführt. Sie zog 260 aktive Teilnehmende an. 4 Keynotes, 87 Papers und 2 Workshops, ausserdem eine Reihe von 7 Buchpräsentationen und 10 Virtual Visits, mit denen Studierende der HGK FHNW die Konferenzgäste virtuell durch die Schweiz führten, rundeten das Programm ab. In ihrer Rolle als Convenors begrüssten Meret Ernst und Monica Gaspar 104 Speakers, die beinahe aus der ganzen Welt – von 4 Kontinenten und 34 Ländern – zugeschaltet waren. Wer die Konferenz und damit die hochstehenden Debatten rund um Archive und Materialien, Kritik und blinde Flecken, Praktiken der Designgeschichte und alternative Formate verpasst hat, mag die Proceedings nachlesen, die im Frühling 2022 publiziert werden. 

2. Mitgliederversammlung, 18. Juni 2021

Unsere zweite Mitgliederversammlung fand in Bern statt. Gefolgt von einer Führung in der Ausstellung Bestform mit der Geschäftsleiterin der Berner Design Stiftung Meret Mangold zum Thema Sammeln und Fördern. 

Sammeln im GTA-Archiv, 28. Mai 2021

Mit Almut Grunewald – Archivarin und NDG-Mitglied – durften wir den Nachlass von Sigfried Giedion und Carola Giedion-Welcker im gta-Archiv Zürich besuchen.

NDG virtuell #2 Besuch im Bally-Archiv und Buchvernissage, 21. April 2021

An diesem Anlass führte uns die Kuratorin des Bally-Archivs Rebekka Gerber zuerst zusammen mit den beiden Autorinnen der aktuellen Bally-Publikation Anna-Brigitte Schlittler und Katharina Tietze filmisch und virtuell durchs Archiv des Unternehmens. Danach stellten die Autorinnen ihr Buch Bally – A History of Footwear in the Interwar Period vor.

NDG virtuell #1: Sammeln und Institutionen, 27. November 2020

Der Sammlungsleiter Severin Rüegg führte uns virtuell in die Sammlung der SKKG Stiftung Kunst, Kultur und Geschichte in Winterthur ein. Anschliessend diskutierten wir, mit welchen aktuellen Strategien eine derart breit aufgestellte Sammlung unterhalten, vermittelt und erforscht werden kann.

Sammeln und entwerfen, 11. September 2020

Wir besuchten den Designer Alfredo Häberli in seinem Atelier in Zürich und genossen danach einen Apéro in der Blauen Ente.

1. Mitgliederversammlung, 5. Juni 2020

Aufgrund der Coronakrise haben wir uns zur ersten Mitgliederversammlung digital getroffen und die laufenden Geschäfte besprochen. Dazu gehörte das Jahresprogramm, das sich dem Thema Sammeln widmet. 

Für weitere Fragen und Inputs: info_at_netzwerk-designgeschichte.ch

Wir freuen uns, mit dir ein neues Kapitel Schweizer Designgeschichte zu schreiben.

Der Vorstand Netzwerk Designgeschichte

Newsletter

Melde Dich für unseren Newsletter an und bleibe stets auf dem Laufenden: